Michael Schiller: Blog http://michaelschiller.zenfolio.com/blog en-us (C) Michael Schiller kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Fri, 09 Jun 2017 07:30:00 GMT Fri, 09 Jun 2017 07:30:00 GMT http://michaelschiller.zenfolio.com/img/s/v-5/u350604569-o67846598-50.jpg Michael Schiller: Blog http://michaelschiller.zenfolio.com/blog 120 80 ELBJAZZ 2017: Mal anders, aber bitte nicht so! http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/6/elbjazz-2017-mal-anders-aber-bitte-nicht-so ELBJAZZ 2017: Mal anders, aber bitte nicht so!

Hier nun meine Sicht auf das vergangene Festival. Galerie ELBJAZZ 2017

Zum zweiten Teil der Überschrift erfahrt ihr am Ende mehr(damit ihr schön bis zum Ende lest).

Wie ihr ja in meinem Vorbericht gelesen habt,

 Vorbericht ELBJAZZ

habe ich für das diesjährige ELBJAZZ Festival (ELBJAZZ) eine Fotoakkreditierung für das Gelände bekommen, jedoch leider nicht für den sog. Fotograben vor den Bühnen. Somit war die klassische Konzertfotografie schwierig, so dass ich mir gedacht habe, das ich mal etwas anderes mache: Streetfotografie auf einem Festival.

20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-320170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-3 20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-120170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-1

Eine neue Herangehensweise bedarf natürlich auch einer anderen Ausrüstung. Ich habe also nur meine Olympus OMD EM5 MarkII mit einer Festbrennweite und einem Zoom sowie meine Instax Mini 90 mit Farbfilmen eingepackt. Und ich habe mich sehr darüber gefreut, denn wirklich schwer war meine Tasche nicht.

APC_0142APC_0142 APC_0144APC_0144

Und an sich war ich von der anderen Art der Motivsuche, den anderen Fokus, positiv überrascht. Die Musik, die überwiegend sehr gut war, habe ich lediglich unterstützend und nebenbei wahrgenommen. Vielmehr habe ich, wie auf der Straße auch, nach tollen Menschen und interessanten Motive gesucht und versucht, diese zu kombinieren.

20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-5220170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-52 20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-12420170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-124 20170603-Elbjazz2017-17420170603-Elbjazz2017-174

Dabei habe ich auch einige interessante Kontakte knüpfen können. Mal schauen, was sich daraus noch alles ergibt.

20170603-Elbjazz2017-26620170603-Elbjazz2017-266 20170603-Elbjazz2017-27320170603-Elbjazz2017-273 20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-6020170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-60

NUN aber zum zweiten Teil der Überschrift

Bereits am ersten Tag habe ich mich gewundert, wie viele Besucher mit Kameras auf dem Festivalgelände unterwegs waren. Und ich habe dann auch mal bewusst geschaut, ob die „ein Fotobändchen“ haben. Mehr als 30 hatten keins. Komisch, dachte ich mir. Frag mal morgen bei der Security nach. Gedacht, getan. Der Chef der Security, Michael, gab mir dann die schon befürchtete Antwort:

„Wir haben die Anweisung vom Veranstalter, alle Besucher mit Fotoapparaten jeglicher Art hereinzulassen.“ 

Hä ???

Das war neu. Bei den vorherigen Festivals (2013 und 2014 war ich ja auch bereits da) war das noch anders. Maximal eine Kompaktknipse bekam man rein.

Und warum entscheidet man das als Veranstalter? 

Ich weiß es nicht. Möchte man ganz viel Werbung im Internet umsonst bekommen, auch auf die Gefahr hin, dass die Qualität der Bilder ggf. manchmal nicht allzu gut ist?

Ich persönlich habe mich als Fotograf dadurch vom Veranstalter nicht unterstützt gefühlt, was ich schade finde. Denn sowohl die Musikbranche als auch die Fotografie hat sicherlich mit dem schnelllebigen Konsum von nicht immer qualitativen Angeboten im Internet zu kämpfen. UND gerade die  Livemusik wäre ein geeigneter Bereich, um durch Qualität Geld zu verdienen.

Das gilt genauso für die Fotografie, was aber durch den Veranstalter nicht unterstützt wird. Meine Forderung an den Veranstaltet demnach: Verbietet das Fotografieren ab 2018 wieder und unterstützt damit den Berufsfotografen. Dann wird euer Festival auch nur mit tollen Bildern beworben.

Genug gemeckert… Galerie ELBJAZZ 2017

APC_0137APC_0137 20170603-Elbjazz2017-26820170603-Elbjazz2017-268 20170603-Elbjazz2017-25820170603-Elbjazz2017-258 20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-720170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-7 20170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-4820170602-2017-06-02-03-ElbJazz Festival-48 20170603-Elbjazz2017-1220170603-Elbjazz2017-12

Und bitte nutzt den Teilen-Button und die Kommentarfunktion. Ich bin auf eure Meinung echt gespannt!

Euer Michael

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Bilder ELBJAZZ Emotionen Festival Fotografie Fotoreportage Hamburg Jazz Konzert Musik Photography Street http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/6/elbjazz-2017-mal-anders-aber-bitte-nicht-so Fri, 09 Jun 2017 07:29:30 GMT
ElbJazz 2017 http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/5/elbjazz-2017 ElbJazz 2017

aber diesmal anders

 

ElbJazz

Nachdem ich 2013 meinen ersten ElbJazz als Zuschauer erlebte und es irgendwie doof war,

mit einer kleinen Knipse ein paar Konzertfoto´s zu machen - wobei die trotzdem echt gut

geworden sind ElbJazz 2013 - beantragte ich 2014 eine offizielle Fotoakkreditierung!

_DSC0243 136-7_DSC0243 136-7

 

die Bilder dazu hier: ElbJazz 2014

 

Das war ein echtes Erlebnis…Fotograben mit anderen Kollegen - kämpfen um die besten

Plätze - die Kamera nicht verstecken müssen… usw.

Und alles war anders…die Kollegen echt super nett. Die Zuschauer echt entspannt. Tolle

Location, aber richtig anstrengend! Ich habe es  unterschätzt, wie anstrengend es ist,

von Bühne zu Bühne zu hetzen, und das 2 Tage lang…

Das war auch der Grund, warum ich bewusst 2015 ausgesetzt habe. Nebenbei war ich auch

krank.

Aber 2016 hat mich die Lust dann wieder gepackt…und dann lese ich, dass das ElbJazz

aussetzt! So was blödes…

Umso erfreuter war ich, als ich dann las, 2017 geht es weiter…also gleich die

Akkreditierung beantragt und plane geschmiedet. Als die Akkreditierung dann kam, Freude

pur! Aber…kein Fotograben…enttäuscht? Zu Anfang ja, aber man muss aus dem Gegebenen das

Beste machen. Also neues Konzept, Ideen entwickelt…

und nun mache ich alles Anders… 

Streetfotografie auf dem ElbJazz 2017

_DSC9132 5-25_DSC9132 5-25

Was soll das also…ich möchte Euch mit dieser Reportage über das ElbeJazz im Style der Streetfotografie zeigen, wie schön, entspannt und cool das ElbeJazz Festival ist und Euch motivieren, 2018 auch dieses Festival zu besuchen…damit ich dann nächstes Jahr auch Euch vllt. vor der Linse habe…  

_DSC9667 74-91_DSC9667 74-91

 

 

 

Und warum meine Idee der Streetfotografie…

Streetfotografie soll ja das echte Leben widerspiegeln, ungeschönt und ehrlich…das ist auf der Straße manchmal rauh, aber auf einem Festival, wo die Menschen hingehen, um in entspannter Atmosphäre Musik zu hören und das Wetter genießen wollen…

das ist doch mal anders… 

_DSC9970 24-24_DSC9970 24-24

 

 

 

also werde ich auch die gesamte Reportage in Farbe fotografieren…

 

_DSC9976 122-125_DSC9976 122-125

1 Kamera und 1 Objektiv…mich ganz auf Motive konzentrieren und hoffentlich durch die Musik inspiriert werden…

O.K., ein paar Künstlerbilder werden auch dabei sein, aber eher aus der Entfernung und vllt. eher mit dem Fokus auf die Zuhörer…

Also, lasst Euch überraschen…und seit gespannt…ich werde sicher von vor Ort auch dass eine oder andere Bilder auf Instagram (Insta)posten, so dass Ihr dabei seit…und dann hoffentlich auch meinen Nachbericht mit Spannung erwartet und lest…

In diesem Sinne bis bald!

 
]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) ElbJazz Festival Fotografie Hamburg Jazz Konzert Musik Photography concert music http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/5/elbjazz-2017 Sat, 27 May 2017 15:28:15 GMT
Bildbeschreibung http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/1/bildbeschreibung In meinen Bildbeschreibungen möchte ich Euch die Idee oder meine Empfindungen zu bestimmten Bildern näher bringen. Denn manchmal sind Bilder zwar schön, mit der „Geschichte“ aber einzigartig. Ich werde hier keine technischen Details nennen und freue mich auf Feedback.

 

Sehnsucht

Ich möchte vorab sagen, diese Bild gehört zu meinen Lieblingsbildern und hat auch schon einen Platz an einer unserer Wände im Wohnzimmer gefunden (zwischenzeitlich doch verkauft !!!)

Manchmal will es einfach der Zufall, dass sich eine Gelegenheit ergibt, jemanden oder etwas Besonderes zu fotografieren. Durch einen Kundenbesuch bin ich auf die Schlossstraße in…, ach nee - ist ein LostPlaces- und die werden nicht verraten, aufmerksam geworden. Die Kundin bestätigte mir, dass es in dem Ort nicht nur ein Wasserschloss gäbe, sondern sogar ein dem Verfall preisgegebener Gutshof…ein Traum für einen Fotografen wie mich! Meine Kundin machte mir aber nicht viel Hoffnung, dort rauf zu kommen, geschwiegen denn fotografieren zu dürfen, denn selbst sie durfte mit dem Heimatverein dort keine Bilder machen. Ich gab aber nicht auf und fuhr los. 

In einer fast zusammen gestürzten Halle traf ich einen älteren Herrn, der dort seinen LKW unterstellte. Er konnte mir schon viel Vergangenes berichten, denn er selbst hat dort gearbeitet. Er konnte mir aber noch mehr Hoffnung machen, denn es gäbe einen neuen, netten Verwalter!!! Ha, mein Chance wurde wieder größer, dranbleiben zahlt sich aus. Es war klar, dass ich mich gleich auf den Weg machte, den der ältere Herr mir beschrieben hatte, Vielen Dank noch mal.

5 Minuten später kam ich dort an, keine Klingel, also klopfen und eintreten, man ist schließlich auf dem Dorf. Herr…, Namen werden natürlich auch nicht verraten, empfing mich freundlich und ich platze mit meiner Bitte gleich heraus. Er stimmte zu, nachdem ich ihm versichern konnte, dass LP-Fotografen nie die Orte verraten, denn wir hassen die Vandalen, schließlich wollen wir die übrig gebliebene Schönheit eines Gebäudes oder Ortes bewahren. Er fuhr mich in seinem Pick-Up herum und erzählte mich ein wenig zur Geschichte, zeigte mir die Eingänge in die einzelnen Gebäude und lies mich dann loslegen.

Unter anderem erzählte er mir, dass der letzte Eigentümer, welcher vor kurzem verstorben ist, kein Interesse an dem Gutshof hatte, weil er dort wohl eine schreckliche Kindheit verbrachte. Auch der Rest der Familie hat keinen Verwendungszweck, weshalb dort jetzt alles verfällt…Schade!

Mit diesen Gedanken betrat ich das Herrenhaus…und habe mich gewundert, warum noch so viele persönliche Sachen dort waren. Nicht nur Bücher und Einrichtungen, sonder auch Spielzeug und Kleidung. Wie kann man soviel zurück lassen bzw. kein Interesse mehr daran haben?

Im Obergeschoss fand ich noch einen Raum, wieder viele Bilder, Dias und Filme und Spielzeug verstreut…man hätte wahrscheinlich die Familiengeschichte mit Bildern der letzten Jahrhunderte wiedergeben können…

und dann fand ich das Kinderzimmer…des Kindes, welches hier eine nicht schöne Zeit erleben musste…

Ich schaute durch den Sucher meiner Kamera, wollte gerade auslösen…und da sah ich den kleinen Hasen im Fenster sitzen…und ich hörte Ihn quasi sprechen:

Wann kommst Du heim?

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Bilder Emotionen Fotografie LostPlace http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/1/bildbeschreibung Mon, 09 Jan 2017 12:16:06 GMT
Mein Jahr 2016 & mein Ausblick auf 2017 http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/1/mein-jahr-2016-mein-ausblick-auf-2017 Mein Jahresrückblick

 

Wow, wenn man bedenkt, dass ich erst 2014 professionell mit der Fotografie begonnen habe, dann muss ich schon sagen, war 2016 ein tolles Jahr und ich freue mich auf 2017...

zunächst möchte ich meinen Dank natürlich an meine Familie, insbesondere Katja aussprechen, denn es hat sicherlich ein wenig Zeit (!?) der Familie weggenommen, damit diese Entwicklung stattfinden konnte...

dann gehört ganz vielen Menschen mein Dank, die sich vor meine Kamera getraut haben:

Kevin, Mark, Tina&Seda, Benita&Steffen, Stefan (extra aus Bayern gekommen-Danke Dir), Steffen (3mal), Nerina, Max, Laura, Pia (aus St.Peter-Ording)Yasmin&Max, Fabian, Neele (aus Berlin), Alex (gleich 2mal), Regina (auch 2mal!) und Maike ...DANKE Euch Allen!!!

 

aber nun mein Rückblick...

wie sollte mein Jahr sonst angefangen haben als mit einem Konzert. Ich weiß noch, wie ich mich gefreut habe, als "die Fabrik" (eine Ur-Location in HH) mir die Fotoakkreditierung für ein Konzert der Hamburger Blues Celebration gab. Ein Mitglied ist Abi Wallenstein, eine Blues Ikone...also, war schon ein guter Start.

20160220-Hamburger Blues Celebration-163Hamburger Blues Celebration-Abi Wallenstein

bis April gab es dann das eine oder andere Shooting...bis ich mich an etwas Neues heran wagte...Schulfotografie!? Oh mein Gott (Neudeutsch OMG)werden jetzt vielleicht einige sagen...und nach Abschluss des Ganzen ich auch. Denn es war ganz schön anstrengend. Aber ich glaube, an der richtigen Schule kann ich mit meinem Konzept auch Geld verdienen, ja tut mir leid, aber auch darauf kommt es an...  

nicht die typische Schulfotografie, oder!

Parallel fing dann auch ein Projekt an, an dem ich sehr Viel Spaß hatte. Drauf gebracht hat mich meine Frau Katja. In der Zeitung (Wochenblatt lesen lohnt sich) wurde ein Kulturpreis für Fotografen ausgeschrieben. So kam es zur Fotoreportage über MeckzikosLittleBigSingers...

Mit den Ergebnissen und Bekanntschaften die ich geschlossen habe, bin ich sehr zufrieden...mit dem Ergebnis des Fotowettbewerb nicht...

20160504-LBS-920160504-LBS-9OLYMPUS DIGITAL CAMERA Es ging weiter mit einem Workshop bei Ronny Ritschel, der mal wieder in Deutschland war (lebt in Canada), und meine Sinne zum Thema Landschaften-Langzeitbelichtungen etc. sehr anspricht. Ergo war klar, dass ich, wenn man schon mal die Chance hat, bei ihm einen WS gebucht habe...außerdem zahlt die Investition in Wissen die besten Zinsen...

Nebenbei habe ich meine Homepage aufgeräumt, meinen Onlineshop eingerichtet und dabei auch das eine oder andere für mich gekauft...

IMG_0382meine Schuhkollektion und so etwas auch...

IMG_0874IMG_0874{"DeviceAngle":-0.003609610255807638} Ja, Ihr seht richtig, ich fing wieder an, die Analogfotografie zu lieben...Außerdem sind die Kamera´s auch wirklich viel schöner als heute, oder?

Somit war klar, der Urlaub Stand im Zeichen von Polaroids ausprobieren, analoge Schätzchen ausprobieren...und entspannen...und wobei kann man entspannen...also klar beim Essen, Spazieren gehen... oder Musik! Und schon wieder meine Frau...die mich im Urlaub zu einem privaten Strandkonzert mit Eva Croissant...

20160724-SPO-43Eva

schön war es...etwas private Plauderei...tolle Texte und schöne Musik im Sonnenuntergang am Strand von SPO!

Alleine bis hier kann ich schon sagen, ein tolles Jahr, dieses 2016!

Aber es ging weiter...

Investition in Zinsen bei Patrick Ludolph, gebucht war ein Kreativ-Workshop, bekannt ist Patrick als Paddy von Neunzehn72 (FotoBlog dem ich schon lange folge). War gut...

Genauso gut wie die von außen kommenden Bestätigungen...über die sich doch jeder freut, oder?

Dieses Bild hat bei einem Fotowettbewerb den 2.Platz bei der Jurywertung und den 5.Platz bei der Zuschauerwertung belegt...Nochmals Vielen Dank!

20160723-SPO-16Leuchtturm in Westerhever im Sonnenuntergang bzw. Blaue Stunde ein weiteres Bild von mir mit einer kurze Bio und Entstehungsgeschichte erschien dann auch noch in einem Fotomagazin, hier geht es zu meinem Video darüber :-)...

15150806_1798511087090475_3762372384720420864_n

Halt Stop...davor war ich ja noch in Varchentin... ja, durch einen Kontakt bei den MLBS (diese Abkürzung ist jetzt ein Test, ob Ihr den Text auch wirklich gelesen habt - dann könnt Ihr die Abkürzung ableiten) kam es dazu, dass ich das Sommerfest des Vereines, welches das Schloss Varchentin wieder beleben will, fotografisch begleiten sollte...hat Viel Spaß gemacht...

Tja...und dann ging das Jahr erst richtig los, denn ich zeigte Andrew&George aus meinem Urlaub einige meine SPO Bilder...und beide waren begeistert. Andrew sogar so begeistert, dass ich dass Büro "seiner Firma" mit Bildern ausstatten sollte...Wow, was für eine Anerkennung...

IMG_0851Hamburg Pano im Büro eines Kunden Insgesamt hängen dort (auch durch bereits eine Nachbestellung) mehr als 20 Bilder von mir!

Aber damit nicht genug...George erzählte mir, dass er für Hamburg eine große Ausstellung organisiere, 1Prozeß 4 Sprachen. Und am 17.11. sollte die Eröffnung sein, bei der auch einige wichtige Leute dabei sind...Ihr könnt Euch denken (oder habt es schon bei mir gelesen, oder?) ich habe diese Eröffnung fotografiert, dabei viel Spaß gehabt...tolle Bilder...und viele Leute kennen gelernt...aber dazu später mehr!

20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-57-21Prozess4Sprachen-George mit Dr. Till Steffen (Justizsenator FHH)

Denn vor dieser Veranstaltung war noch das Konzert der MLBS mit Morgan Finlay, über dessen Kennenlerne ich mich besonders gefreut habe...und er auch, denn wir sehen uns nächstes Jahr im Februar schon wieder...

14379785_951209088358774_2736893680496363683_oMorgan Finlay Und weiter war da noch der PromoGig der Band Stilhouette, den ich natürlich auch gerne begleitet habe...Musik & Bilder passen einfach so gut zusammen. Die Sängerin der Band lehrt den Kid´s der MLBS das Singen :-) Da sieht man auch mal, wieviele Türen sich durch ein Projekt (denkt an den Fotowettbewerb - meine Reportage) aufmachen. 

20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-269Backstage-Stilhouette-Promogig

Jetzt zu dem MEHR!!!

George (1Prozeß 4Sprachen) rief mich 2 Wochen nach der Veranstaltung an und sagte mit, dass er mich an die Pressesprecherin einer großen Internationalen Institution weiter empfohlen hätte. Basis dieser Empfehlung meine Bilder der Eröffnung der Ausstellung 1Prozeß 4 Sprachen...DAS war ein tolles Gefühl...Also rief ich Sie an und vereinbarte ein Treffen. Und 1 Woche nach dem Treffen erhielt ich die Mail, dass ich ab Februar-März 2017 mit Aufträgen rechnen soll...WAHNSINN!!!!!!!!!!!!!!!! (Namen darf ich leider nicht nennen...aber seit sicher, dass ist richtig Klasse).

Und somit bin ich schon bei meinem Ausblick 2017!

Gerade beschriebener Auftrag wird mich sicherlich 3-4 mal beschäftigen, vielleicht sogar noch mehr...

Im Januar werde ich dafür sorgen...dass ich mindestens an 2-3 Schulen die Kid´s fotografieren werde. 1 Auftrag für einen Abschluss habe ich schon.

Ab Februar werde ich an der Oberschule Jesteburg eine Foto AG leiten, damit die Kid´s was über Fotografie lernen und wer weiß, vielleicht sorge ich ja damit für einen baldigen "Starfotografen".

Im Februar will ich wie beschrieben mich mit Morgan Finlay treffen... da wird es sicherlich wieder um Musik gehen, aber hoffentlich auch um ihn...so eine kleine Fotostrecke wird er mir sicherlich erlauben. 

Dann will ich wieder das Elb Jazz fotografieren und hoffentlich endlich meinen Freund Pascale zu einer Fotostrecke überzeugen...

und, weil ich in 2016 auch einen Presseausweis beantragt und bewilligt bekommen habe, werde ich hoffentlich noch das eine oder andere Konzert oder Festival fotografieren...

UND... im Januar ist mein "Homestudio" fertig, so dass ich dort noch mehr und schönere Foto´s, vielleicht ja auch von Euch machen kann...

In diesem Sinne bis bald, entweder hier oder wo auch immer...ich wünsche Euch ein tolles 2017, bleibt gesund...

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Bilder Dolmetscher Emotionen Fotograf Fotografie Fotoreportage Jahresrückblick Konzerte Musik Photo Photografer Photographer http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2017/1/mein-jahr-2016-mein-ausblick-auf-2017 Sun, 01 Jan 2017 18:08:43 GMT
Ein Prozess Vier Sprachen http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/12/1prozess4sprachen 1 Prozess 4 Sprachen

ist eine Ausstellung über die Nürnberger Prozesse...in der es nicht um das übliche Thema ging, sondern darum, dass diese Prozesse der Anfang des organisierte Dolmetschen war.

Im November war die Eröffnung, welche ich begleiten durfte.

20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-1-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-1-2 In der Grundbuchhalle des Amtsgerichtes in Hamburg fand sie statt. Mit bekannten Persönlichkeiten und natürlich vielen Dolmetscherinnen und Dolmetschern...

20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-57-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-57-2 Oben seht Ihr den Organisator George Drummond im Gespräch mit dem Justizsenator der FHH, Dr. Till Steffen.

Eine sehr interessante Veranstaltung von der auch ich viel gelernt habe. Besonders beeindruckend für mich war u.a. die Erklärungen, wie Dolmetscher sich Notizen machen...

20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-14320161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-143 Danke George, dass ich dabei sein durfte...

Hier weitere Bilder, und natürlich auch in meiner Galerie, unter Concert&Events....

20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-620161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-6 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-147-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-147-2 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-80-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-80-2 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-7820161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-78 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-130-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-130-2 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-90-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-90-2 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-100-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-100-2 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-220161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-2 20161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-420161117-2016-11-17-1Prozess4Sprachen-4

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Dolmetscher Event Veranstaltung aiic http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/12/1prozess4sprachen Thu, 15 Dec 2016 23:30:00 GMT
PromoGig von Stilhouette http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/12/promogigvonstilhouette 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-3420161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-34 Sarah, die Sängerin der Band Stilhouette, kenne ich ja schon seit April diesen Jahres durch meine Fotoreportage bei den MeckzikosLittleBigSingers. Dort  unterstützt Sie als Gesanglehrerin beim Einstudieren der Lieder...

und manchmal öffnen sich Türen, obwohl man eigentlich keine Tür sieht...

denn Sarah postete irgendwann auf Facebook, dass Sie mit Ihrer Band demnächst in Hamburg, im Kleinen Donner auf der Schanze, ein Promovideo aufnehmen werden...

20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-60-220161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-60-2 ...und natürlich war mir klar, dass ich den Auftritt gerne begleiten würden...also kurz gefragt...und sofort zugesagt...

20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-6420161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-64 und natürlich habe ich nachgefragt, weil man kennt sich ja, ob wir sowohl Soundcheck als auch Backstage Bilder machen wollen...

20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-26920161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-269 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-23620161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-236

gesagt - gefragt - getan...

20161110-Stilhouette-2016-11-10-11-220161110-Stilhouette-2016-11-10-11-2 20161110-Stilhouette-2016-11-10-16-220161110-Stilhouette-2016-11-10-16-2 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-368-220161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-368-2 20161110-Stilhouette-2016-11-10-210-220161110-Stilhouette-2016-11-10-210-2 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-706-220161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-706-2 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-56320161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-563 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-47620161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-476 20161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-466-220161110-Stilhouette-Promogig-10-11-2016-466-2 20161110-Stilhouette-2016-11-10-31420161110-Stilhouette-2016-11-10-314 ...weitere Bilder natürlich unter Concert&Events und bei der Band...Stilhouette

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Concert Fotografie Fotoreportage" Konzert Stilhouette Band http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/12/promogigvonstilhouette Sun, 11 Dec 2016 11:03:59 GMT
Varchentiner Schloss http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/varchentiner-schloss Was für eine reizvolle Aufgabe

Wer mich kennt, ich glaube so fange ich viele Texte an - muss mir mal was neues ausdenken, weiß, dass ich Lost Places liebe. Und wer meinen Blog verfolgt, der weiß auch, dass sich aus Niederlagen immer neue Chancen ergeben, 

http://www.zenfolio.com/zf/transfer/michaelschiller/blog/2016/8/mlbs---meine-reportage-als-wettbewerbsbeitrag-des-landkreises-harburg---blauer-l-we

Davon will ich Euch heute hier berichten. Bei meinem Projekt MeckzikosLittleBigSingers habe ich ja viele mir heute wichtige Menschen kennen gelernt. Unter anderem Ines, die irgendwann während des Projektes auf mich zu kam und mich eine spannende Idee einiger Menschen erzählte. Ines kommt aus MeckPom (kürzt man das so ab?) und erzählte von Ihrer Freundin Kornelia. Die beiden und einige Andere haben den Verein "Varchentiner Schloss e.V." gegründet, http://varchentiner-schloss.de

Schloss VarchentinSchloss Varchentin

Unter anderem will dieser Verein zunächst das Schloss, welches im beschaulichen Varchentin liegt, wieder zu altem Glanz verhelfen. Alleine das ist sicherlich keine kleine Aufgabe, aber der Verein hat viele ehrenamtliche Helfer, die viele Berufe für diese Aufgabe mitbringen.

Schloss Varchentin IISchloss Varchentin II

Aber nicht genug, das Schloss soll sowohl dem Dorf und dessen Bevölkerung wieder offen stehen, es soll auch für Kinder und auch Urlauber als Begegnungsstätte dienen, dass ganze künstlerisch - musikalisch orientiert...was für eine wundervolle Idee, oder?

Und nun ergibt sich eine neue Chance...

Ines fragte mich, ob ich nicht das Sommerfest des Vereines fotografisch begleiten möchte. Kornelia findet meine Bilder der MLBS und die auf meiner Homepage super.... Wow, was für eine Ehre... und natürlich habe ich zugesagt. Denkt an meine Liebe zu LostPlaces...und jetzt wird mir ein ganzes Schloss vor die Kamera gelegt...

20160819-SommerfestSchloosVarchentin-1520160819-SommerfestSchloosVarchentin-15

Am 19.08.2016 war es dann so weit. Freitagnachmittag angereist... damit ich Kornelia und andere vorher in Ruhe kennen zu lernen... und ich habe tolle Menschen kennen gelernt... u.a. 3 Polizisten... wer weiß, wofür das mal gut sein kann...

Aber natürlich wollte und konnte ich auch am Freitag noch das Schloss besichtigen und die ersten Bilder von Ihnen machen... und einen Eindruck dieses historischen Bauwerkes gewinnen...

20160819-SommerfestSchloosVarchentin-4720160819-SommerfestSchloosVarchentin-47

Am Samstag dann nicht nur das gut besuchte Schlossfest fotografisch begleitet, nein auch den Aufbau und die Vorbereitung... und dabei hatte alle viel Spaß...

20160820-SommerfestSchloosVarchentin-45620160820-SommerfestSchloosVarchentin-456 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-35120160820-SommerfestSchloosVarchentin-351 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-1320160820-SommerfestSchloosVarchentin-13 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-31920160820-SommerfestSchloosVarchentin-319 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-3320160820-SommerfestSchloosVarchentin-33 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-20320160820-SommerfestSchloosVarchentin-203 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-5420160820-SommerfestSchloosVarchentin-54 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-8120160820-SommerfestSchloosVarchentin-81 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-36-220160820-SommerfestSchloosVarchentin-36-2 20160820-SommerfestSchloosVarchentin-12420160820-SommerfestSchloosVarchentin-124

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Verein, denn es wird noch mehr passieren... lasst Euch überraschen!

Bis bald... Euer Michael

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Emotionen Fotografie Fotoreportage" Schloss Varchentin Varchentiner-Schloss e.V. http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/varchentiner-schloss Sat, 27 Aug 2016 11:07:45 GMT
Sei Kreativ - Workshop bei Paddy - Neunzehn72 http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/sei-kreativ---workshop-bei-paddy---neunzehn72 Weiterbildung ist gut, öffnet manchmal die Augen, manchmal für die eigene Betriebsblindheit, manchmal für Neues...

deswegen buche ich unregelmäßig Workshops bei Fotografen, die mich inspirieren und meistens auch schon deutlich erfolgreicher sind als ich...oder heißt es wie ich?

Warum? Eine meiner ersten "Lehren" in der Gründungsphase war... Orientiere Dich an Erfolgreichen und nicht an Menschen auf gleichem Niveau...nur so kann man lernen...

Also habe ich mal wieder einen Workshop gebucht, diesmal bei Paddy von Neunzehn72, http://neunzehn72.de

https://www.facebook.com/neunzehn72/?fref=ts

20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-720160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-7

Also bei Paddy angekommen, freundlicher Empfang, Kleinigkeit zu Essen, heißt es erstmal umschauen. Wie ist es so in seinem Studio....wie hängen die Bilder....usw.

20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-620160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-6

​Und nach kurzer Theorie, bei der ich schon einiges aufgeschrieben und gelernt habe (Ziel schon erfüllt)...

IMG_0705IMG_0705

ging es dann los...Hamburg will mit dem neuen Blick erkundet werden...

20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-12Harleydetail Doof nur...dass ich schneller als die Gruppen ging, und somit wenig "Learning by doing" hatte. Aber an das ausgegebene Ziel, so wenig Bilder wie möglich zu machen... also noch bewusster zu fotografieren, habe ich mich gehalten. Nur 12 Bilder in ca. 3 Stunden! Wow...

20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-11Totenkopf

Zum Schluß hatte der Wettergott noch ein Highlight für uns...einen Regenguss! Doof für die Passanten... gut für uns!

20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-2220160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-22

Im Studio dann angekommen wieder lecker Essen und nebenbei Bildbesprechung...auch wieder mit Lerneffekt für mich...

20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-2820160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-28 20160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-2920160625-WS Paddy Kreativ Hamburg-29

Also, mein Resümee lautet, bei Paddy kann man getrost Workshops buchen, garantiert kein rausgeschmissenes Geld und Lernen kann man auch...

In diesem Sinne bis bald... 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Hamburg Streetfotografie http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/sei-kreativ---workshop-bei-paddy---neunzehn72 Wed, 17 Aug 2016 17:38:56 GMT
Man kann halt nicht immer gewinnen :-( http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/mlbs---meine-reportage-als-wettbewerbsbeitrag-des-landkreises-harburg---blauer-l-we Nachtrag vom 14.08.2016

gestern kam die Kreiszeitung Wochenblatt ( http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/panorama/antonino-condorelli-bekommt-fuer-fotoserie-hereweare-kulturpreis-blauer-loewe-des-landkreises-harburg-d81385.html ) heraus und gab den Sieger des Kulturpreises "Blauer Löwe" des Landkreises Harburg bekannt.

Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht nachtrete, aber ein paar Anmerkungen / Bemerkungen möchte ich an dieser Stelle doch los werden. Und, dass möchte ich extra betonen, ist keine Kritik an dem erfolgreichen Fotografen und seinem Werk "Here we are", mit dem er den Preis gewonnen hat.

Meine Anmerkungen gehen klar in Richtung der Kreiszeitung, der Organisatoren und der Jury!!!

Aber zunächst zum Artikel, welchen ich ja oben verlinkt habe. Es ist schon ein wenig verwunderlich, wenn der Link zur Fotografenhomepage nicht funktioniert, oder? Auch wenn man die dort angegebene Homepage direkt aufruft, kommt man nicht dahin! Deshalb hier mal der richtige Link :-) http://antonino.photoshelter.com/index , wie ich denke. Leider finde ich dort aber auch nicht das Projekt, was aber vielleicht auch noch an den Regularien liegen mag?

Sehr, ja wirklich sehr verwunderlich finde ich aber die Entscheidung der Jury, den Preis des Landkreises Harburg ​mit dem Thema Menschen aus dem Landkreis, an einen Buxtehuder Fotografen (und nochmal, dass geht gegen die Jury und nicht gegen Antonio!) zu vergeben. Ich gebe zu, ich habe erstmal den Landkreis Harburg gegoogelt, weil ich auf einmal unsicher war, ob Buxtehude nicht doch eingemeindet wurde...

Nein, Spaß beiseite, soweit ich es recherchieren konnte, lebten oder arbeiteten alle bisherigen Preisträger zum Zeitpunkt der Verleihung im Landkreis Harburg. Selbst in den Regularien steht es so: "Mit dem "Blauen Löwen" werden seit 2005 Künstlerinnen und Künstler aus der Kulturszene des Landkreises Harburg ausgezeichnet." http://www.kulturlandkreis-harburg.de/portal/seiten/kulturpreis-blauer-loewe-585-12.html zum nachlesen!!!

und das ärgert mich sehr!!!

 

------------------------------------------------------------------

MeckzikosLittleBigSingers - meine Reportage als Wettbewerbsbeitrag des Landkreises Harburg - Blauer Löwe

Tja, da nehme ich tatsächlich mal an einem Wettbewerb teil...und dann das! Ich gewinne ihn nicht...so ein Schei.! Da war ich heute (Donnerstag 04.08.2016) echt ganz schön gefrustet.

​Nicht das ich erwartet hätte, dass ich gewinnen werde, aber gehofft schon.

Denn nicht nur, dass meine Frau mir geholfen hat, ein schönes Thema zu finden (dazu später mehr), nein, ich habe mir richtig Mühe gegeben! Also so richtig richtig. 2 Monate habe ich fast wöchentlich 2-3 Stunden fotografiert. Am Wochenende dann Bilder sortiert, bearbeitet und ausgewählt...Ich habe in der Zeit knapp 500 Bilder ausgewählt...also meine Erwartungshaltung war echt hoch...aber gut!

In jeder Niederlage steckt ein Neuanfang, oder jede Medaille hat 2 Seiten...alles kleine Weisheiten, die mir geholfen haben, mich wieder auf das Wesentlich zu konzentrieren...nämlich MeckzikosLittelBigSingers!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was steckt also hinter meiner Reportage und was ist die 2.Seite der Medaille, oder der Neuanfang...

Hinter den MLBS´s stecken Ines, Sonja, Sarah, Justin & Julian. Alle 5 geben kleinen Kinder als auch Teenager in Ihrer Freizeit Chorunterricht! Jeweils 2 Stunden die Woche. An 2 weiteren Stunden auch Klavier- und Percussionunterricht....und das machen sie aus Liebe zur Musik und den Kindern, ohne Bezahlung....wow!!!

Aber nicht nur das. Sie organisieren Auftritte, Ausflüge & nehmen an Konzerten, dessen Teil sie selber sind, teil!!!

Und genau diese Liebe & Freude der 5 wollte ich der Jury für diesen Wettbewerb "Blauer Löwe" zeigen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schnell war mir klar, dass es eine Reportage über die Proben und wenn möglich eines Auftrittes sein musste, und wie der Zufall es wollte, arbeiteten die MLBS gerade auf Ihren Auftritt bei YoungVoice in der BarclayCardArena hin...

Also versuchte ich bei den Proben ein Teil der MLBS zu werden, denn wenn die Kinder und die 5 (den es ging ja eigentlich mehr um Ines, Sonja, Sarah, Justin & Julian) mich immer als Fremden mit der Riesenkamera sehen, können die Bilder nichts werden....aber seht selber...hat geklappt!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und so entstanden die besagten knapp 500 Bilder, von denen ich dann max. 10 Bilder als Druck einreichen durfte...puh, was für eine Entscheidungsqual....

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber ich wollte ja auf den Neuanfang, auf die 2.Seite der Medaille kommen, und nicht mehr über diesen Wettbewerb schreiben...Durch diese intensive Zusammenarbeit mit den 5 & den Kinder/Teens habe ich viele tolle Menschen kennen gelernt. Auch zu schätzen gelernt...Vielen Dank dafür an EUCH....(Danke Sonja für Deine Nachrichten gerade-hat gut getan!)

Und daraus haben sich natürlich auch weitere Türen aufgemacht.

So ist schon eines der Bilder in der Zeitung gelandet!

Ende August hat mich ein Verein für ein großes Sommerfest gebucht! Auch eine Reportage über deren Arbeit soll entstehen....auch dafür Vielen Dank an EUCH...

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Also genügend 2. Seiten...um nicht mehr enttäuscht zu sein...hier noch ganz viele tolle Bilder...

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/mlbs---meine-reportage-als-wettbewerbsbeitrag-des-landkreises-harburg---blauer-l-we Fri, 05 Aug 2016 11:00:00 GMT
Eva Croissant - ein kleines aber feines Strandkonzert http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/eva-croissant---ein-kleines-aber-feines-strandkonzert Eva Croissant

wer kennt sie noch aus "The Voice of Germany", ich glaube die 1. Staffel mit u.a Max Giesinger...

https://www.facebook.com/evacroissant/?fref=ts

Ich bin ehrlich, so richtig hatte ich sie nicht mehr in Erinnerung, es war auch relativ still um sie, was Ihre Gründe hatte, wie sie uns erzählte...aber wie kam es zu dem Strandkonzert...

Katja (Anm.d.R. meine Frau ;-) ), hat mal vor langer Zeit Ihre Seite auf Facebook geliked und somit konnte sie mir im Urlaub in SPO eines Abends mitteilen: "Du, wir gehen morgen auf ein Konzert"!

Hä??? Was habe ich nicht mitbekommen...und sie erzählte mir, dass eben Eva Croissant morgen in SPO ist und Ihre Fans auf Facebook gefragt hat, ob diese Lust auf ein kleines - feines - privates Strandkonzert hätten... und natürlich hat meine Frau gleich "gebucht"!

Nun ja, ihr wisst, ich liebe Musik & Fotografie... und wenn ich das auch noch verbinden kann, bin ich glücklich...also war ich gleich begeistert! 

Am nächsten Tag kam die Mail von Eva, wie und wann wir uns wo treffen...naja, dass Treffen hat etwas zeitverzögert statt gefunden...aber das macht ja nichts...

Konzertort war der Strand von St.Peter Ording...eine der Plattformen, auf der auch Strandkörbe stehen, und dort bauten wir uns unsere Konzertburg...

Und was soll ich Euch schreiben...schöne sanfte Stimme, eindrucksvolle Texte, in denen sie u.a. beschreibt, warum es etwas stiller um sie geworden ist...schöne Gespräche zwischen den Liedern...ein paar Geheimnisse hat sie auch ausgeplaudert (ich musste der Zeitung, die keiner liest, allerdings versprechen, vor Veröffentlichung noch nichts zu schreiben - kleiner Spaß lieber Eva)...

...also, wir waren rundherum zufrieden...und ich glaube Eva auch...Danke Dir...und hier noch ein paar Eindrücke...

https://itunes.apple.com/de/artist/eva-croissant/id565075608

http://www.evacroissant.de

 

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Eva Croissant Livekonzert Musik SPO St.Peter Ording Strandkonzert http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/8/eva-croissant---ein-kleines-aber-feines-strandkonzert Thu, 04 Aug 2016 06:27:33 GMT
"Wer immer auf dem selben Weg bleibt, kommt irgendwann von der Strecke" http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/5/-wer-immer-auf-dem-selben-weg-bleibt-kommt-irgendwann-von-der-strecke Notizen: Workshop Langzeitbelichtungen mit Ronny Ritschel

Patrick Ludolph , Fotograf aus Hamburg http://patrickludolph.de und http://neunzehn72.de, hat im Vorwort des 2013 von Ronny Ritschel erschienen Buches über Langzeitbelichtungen, http://www.amazon.de/Langzeitbelichtung-Nachtfotografie-Profifoto-Ronny-Ritschel/dp/3826692101/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1463376364&sr=1-1&keywords=ronny+ritschel, geschrieben: " Manchmal sieht man Fotos und denkt sich Verdammt, wie hat er das gemacht. Ronny macht genau solche Aufnahmen."

Ich habe diese Buch gelesen und kann es jedem, der sich mit diesem Thema beschäftigen will, nur empfehlen.

Natürlich verfolge ich Ronny, der seit längerem in Canada wohnt, seitdem im Netz, http://ronnyritschel.com, und es war klar, als dann vor einigen Monaten der Facebook Eintrag kam, dass er für 1-2 Workshops nach Hamburg kommen würde, dass ich daran teilnehmen muss. Also sofort per Mail vorab reserviert... und Vorfreude...

Blick auf die Kräne

"Blick auf die Kräne"

Sehr schön fand ich auch, dass sich mein Fotofreund Tom Spiegelberg auch zu diesem Workshop angemeldet hat. Und auch sehr schön, dass Ronny die Teilnehmerzahl auf 6 Personen beschränkte. Das finde ich wichtig, um auch genug Input vom "Lehrer" bekommen zu können.

Also hieß es warten und freuen... und dann kam endlich das Wochenende... das am Freitag mit der Vorbereitung begonnen hat. Denn Langzeitbelichtungen sind natürlich mit viel Ausrüstung verbunden, also Fotorucksack gepackt, vorher Akkus aufgeladen, Speicherkarten eingepackt, Reinigungstücher, die ND Filter nicht vergessen und das wichtigste, neben dem Stativ und der Kamera, Essen und Trinken, denn schließlich wollten wir ca. 6 Stunden unterwegs sein...

"altes Hafengebäude in neuer Nutzung"

Samstag... früh aufgewacht und aufgeregt! Frühstück mit der Familie, Sachen ins Auto und los geht es. Zum Glück hielt sich das Wetter mit Regen noch zurück. Treffpunkt 10:00 an der Fischauktionshalle, Wasserseite. Zu dieser Zeit bekommt man sogar super Parkplätze dort! Wer mich kennt, weiß, ich war um 09:30 da... aber nicht der Erste, denn Silke (Fotografin aus Walsrode) war schon vor mir da... somit konnten wir uns bei einem netten Plausch kennen lernen... und natürlich habe ich 1-2 Bilder gemacht... noch keine Langzeitbelichtung!

"Wartezeit nutzen - ergo noch keine Langzeitbelichtung"

Und so langsam trudelten alle ein... bis auf Ronny. Doch natürlich kam er pünktlich... begrüßte uns... und war weg... naja, einige aus unserer Runde folgten ihm auf das Klo...

Entspannt zurück folgte zuerst ein wenig Theorie. Und der erste Lernerfolg, nämlich zukünftig zuerst über die Belichtungsdauer nach zu denken, die ich für das ausgewählte Motiv möchte. Dann ist es viel einfacher, quasi rückwärts zu rechnen um auf die Einstellungen zu kommen. Dafür schon mal Danke Ronny.

Natürlich haben wir auch über den Blick - das Motiv gesprochen... und dabei erlebte ich meinen zweiten Lernerfolg... eigentlich logisch, aber wie dass im Alltag manchmal so ist, nicht wirklich darüber nach gedacht... über was? Natürlich ist es wichtig zu beachten, wie weit z.B. die Wolken von meinem eigentlichen Motiv weg sind, und wie schnell sie sich bewegen, um Rückschlüsse auf meine Belichtungszeit zu ziehen... aber mal lieber nicht soviel Theorie hier... Bilder sprechen lassen...

"Glasfassade"

Und weiter ging es. Ich mag es am Hafen spazieren zu gehen, und heute auch dabei noch etwas zu lernen... z.B. auch über die Perspektive - den Bildaufbau... ist schon erstaunlich, wie einfach Ronny an manche Sache heran geht. Um zu prüfen, ob ein Motiv - Bild funktionieren kann, nutzt er die Kamera seines Smartphones (mal keine Werbung hier...). Eigentlich logisch, warum erst alles aufbauen und Zeit verschwenden, wenn man dann doch sieht, nee... funktioniert so nicht! Danke für den hilfreichen Tipp!

"Dockland mal anders"

Natürlich hat uns Hamburg nicht verschont... geregnet hat es auch mal, zum Glück aber nur kurz...

Fazit: Wenn Ronny in 3 Jahren wieder einen Workshop anbietet... und Euch das Thema interessiert, dann bucht ihn. Vielleicht bietet er aber auch einen Folgeworkshop (Bildbearbeitung von Langzeitbelichtungen), dann muss ich Euch warnen, ich werde der Erste sein, der ihn bucht...

"Wolkenexplosion"

In diesem Sinne... Euer Michael 

​"Krumm und Schief" 

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Hafen Hamburg Harbor Long Ritschel Ronny Workshop b&w blackandwhite exposure http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/5/-wer-immer-auf-dem-selben-weg-bleibt-kommt-irgendwann-von-der-strecke Mon, 16 May 2016 16:52:26 GMT
Man muss es mal gemacht haben... http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/5/man-muss-es-mal-gemacht-haben ... was bitte?

naja, was Neues halt!

und was war das nun?

naja, Schulfotografie!!!

Nun aber ordentlich weiter! Vor gut 8 Monaten hatte sich die Oberschule im Seevetal und der Schulverein bei einer Sitzung u.a. darüber unterhalten, dass dieses Schuljahr kein Fotograf mehr kommen würde. Hmmm, ich fragte natürlich sofort warum? Und die Antwort erstaunte mich. Es war bei den bisherigen Fotografen/ -innen wohl so, dass ein überwiegender Teil der Organisation als auch zum Teil die Vorfinanzierung nicht Sache des Fotografen/ -in war, sondern vom Schulverein übernommen wurde!!!

Da war ich wirklich überrascht. Und weil der Schulverein nicht mit unbegrenzten finanziellen Möglichkeiten und ausreichend Zeit durch den Vorstand ausgestattet war, wird es dieses Jahr keinen Schulfotografen/ -in geben!!!

Nun könnt Ihr Euch vorstellen, was passiert ist, richtig? Ja, ich ahnungsloser Depp habe spontan mein Konzept des Onlineverkaufes erläutert (Prints als auch Bilddatei zum Download - keine Vorfinanzierung - keine Mappenverteilung - usw.) und der Schulverein war begeistert. Als ich dann auch noch Bilder von meiner Homepage zeigte, war klar, der Schulverein hat einen Fotografen gefunden!

Nun musste nur noch die Schulleitung zustimmen, ein Termin gefunden werden (das hat ein ½ Jahr gedauert!) und ich habe Bildideen entwickelt...

... denn, was ich schon immer total blöd fand, waren diese vorgegebenen Mappen, mit Bildern von Kindern mit irgendwelchen Utensilien (die nichts oder wenig mit Schule zu tun hatten) vor irgendwelchen blöden Hintergründen...das wollte ich auf keinen Fall auch so machen...

Also, alles umdrehen, Utensilien die was mit Schule oder Bildern zu tun haben, keine Hintergründe, sondern Locations in der Schule suchen...

Und versuchen, die Kinder so zu fotografieren, wie sie sind...frech, schüchtern oder auch cool!

 

10. Klasse

 

... frech geht auch...

 

 

natürlich auch in Farbe...

 

5. Klasse

 

Und, bevor weitere Bilder folgen, mein Fazit?!

In der Organisation im Vorwege mit der Schulleitung hätte ich im nach hinein vieles anders gemacht bzw. mir bessere Unterstützung erhofft. Anstrengend war es...JA. 6-7 Schulstunden an 4 Tagen fotografieren, dabei die Klasse finden, Location dem Schüler/ in schmackhaft machen, auf den Schüler/ -in eingehen, dass sie so sein sollen wie immer, Bilder aussortieren und bearbeiten, online stellen, Elternmails beantworten, weil das Passwort doch nicht richtig zu Hause ankam... usw.!

​Würde ich es nochmal machen??? 

Jein, denn der wirtschaftliche Erfolg hat sich noch nicht eingestellt, zumindest nicht so, wie ich ihn mir vorgestellt habe...

Ja, denn das Fotografieren der und mit den Kindern hat riesigen Spaß gemacht...

Nein, dass Feedback der Eltern und Schulleitung war...könnte Undankbar das richtige Wort sein? Vielleicht?

Aber die Bilder, und dass ist für mich Entscheidend, sind toll geworden, oder? Hier noch ein paar Beispiele... bis bald wieder

 

Euer Michael

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Jahrgangsfotografie Klassenbilder Porträt Schulfotografie Schwarz-Weiß Schüler http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2016/5/man-muss-es-mal-gemacht-haben Tue, 10 May 2016 08:07:02 GMT
Rückblick Artur und Mallorca http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/9/r-ckblick-artur-und-mallorca Schon lange nichts mehr von einander gehört, richtig?

...nun, das hat auch seine Gründe, u.a. war ich im Urlaub! Endlich mal wieder auf Mallorca, aber nein, kein MalleUrlaub wie manch einer nun denken mag. Wir (die 5 Schiller´s und meine Schwester mit Ihrem Freund Mischa) waren in Binissalem. Ein richtig schnuckeliges Dorf und u.a. für seine Weine bekannt. Hier konnten wir Mallorca richtig erleben, insbesondere durch den Tanzabend am Samstag, Marktplatz - Livemusik und Groß- und Klein hatten Freude....

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA ...aber natürlich haben wir auch geschaut, was sich in den letzten Jahren so verändert hat...oder nicht...oder auch Neues entdeckt...hier nur 2 Bilder von unseren insgesamt knapp 1.000 KM, die wir über die Insel gefahren sind....

Stausee auf MallorcaStausee auf Mallorca Windmühle in Binissalem, MallorcaWindmühle in Binissalem, Mallorca

Aber, ich hatte auch schon wieder ein paar Shootings...und von dem Letzten Shooting möchte ich ein wenig berichten. Ich bin ja ein neugieriger Mensch, zum Glück. Denn vor schon längerem hat mich "ein Artur" über Facebook kontaktet, ob ich ihn nicht auch mal fotografieren möchte/könnte. Klar, erstmal Freude über die Bestätigung, aber woher kennt er mich, wie kommt er auf mich, wie wirkt er auf mich waren nur einige Fragen...die in meinem Kopf herum spukten...aber wir haben einen Termin gemacht. Getreu dem Motto, mal schauen, wer er wirklich ist...und...wegen Krankheit meinerseits verschoben...

dann kam viel dazwischen, andere Shootings...und Urlaub...

aber Artur lies nicht locker...also haben wir uns erneut verabredet, und was soll ich sagen, ohne Erwartungen und zu meiner Schande auch ohne Ideen im Kopf zu Verabredung gegangen...

...und manchmal kommt es dann anders als man erwartet...und ich finde, sowohl Artur als auch ich können Stolz auf das sein, was sich dann in nur 1 ½ Std. entwickelt hat. Getroffen haben wir uns an einem nicht öffentlichen Platz, deswegen kann ich nicht mehr sagen...

...aber die Ergebnisse sind toll, oder?

...mehr in seiner "Galerie Artur" hier auf meiner Seite...

UND was folgt...morgen geht es zum Dinner...beim Stilpiraten, Steffen Böttcher. Während des Dinners stellt er sein Logbuch NY vor....bin schon sehr gespannt...was er zu den Bildern berichtet...was ich bisher gesehen habe...sieht sehr vielversprechend aus. Interessant finde ich auch, dass Patrick Ludolph ebenso ein Buch über seinen NY Besuch heraus gebracht hat, mal schauen ob und wie sich die Ansichten unterscheiden...ich werde berichten...

  www.stilpirat.de/welcome-logbuch-new-york/

das hier drüber sollte eigentlich ein Link zu Seite des Stilpiraten (www.stilpirat.de/welcome-logbuch-new-york/) sein...aber was das angeht, muss ich wohl noch üben...also bis bald mal wieder...

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Artur Braun Logbuch Mallorca New Shootings Stilpirat York http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/9/r-ckblick-artur-und-mallorca Sun, 20 Sep 2015 17:44:45 GMT
Aus Enttäuschung wird Begeisterung...so muss das sein. http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/6/5Minutes1Shot Eigentlich war ich heute zum Shooting verabredet. An dem Wort eigentlich merkt Ihr schon, es ist ausgefallen. Das an sich und auch der Grund ist ja nicht schlimm. Weil wir aber vorher extra unsere Kontaktdaten ausgetauscht haben, erwarte ich dann auch einen Anruf oder SMS, nicht eine Nachricht über ein Portal, auf welches ich mich erst einloggen muss, um die Nachricht zu sehen, naja..

aber ich will ja viel mehr die BEGEISTERUNG beschreiben...

noch ein wenig gefrustet saß ich dann so im Park auf der Bank und soviele interessante Menschen sind an mir vorbei gelaufen...und ich dachte mir, irgendwie musst DU die vor Deine Kamera bekommen...nur wie, einfach ansprechen...finde ich plump. Welchen Grund kann ein Mensch haben, sich von einem Wildfremden fotografieren zu lassen...Nach 2 Zigarillos habe ich meinen Grund gefunden, die Menschen an zu sprechen...

 

MEIN NEUES PROJEKT (ich fand Projekt wie mache jeden Tag ein Bild - 365 oder ähnliches immer doof - nichts für mich)

...und jetzt will ich auch so etwas machen...JA...aber anders!

Ich werde von heute an bis nächstes Jahr zum Juni 2016 jede Woche soviel fremde Menschen wie möglich ansprechen und versuchen, Sie für mein Projekt

5 Minutes and 1 Shot

zu begeistern!!!

Nun werdet Ihr Euch fragen, was will er mir damit sagen...Also, es gibt von einigen Fotografen ähnliche Projekte, aber eben nur ähnlich. Ich werde also wie gesagt fremde Menschen ansprechen. Ich gebe mir nur 5 Minuten, um sie für das Projekt zu begeistern, wenn es mir in dieser Zeit nicht gelingt, verabschiede ich mich und wünsche einen "schönen Tag"...und bin sicherlich manchmal traurig...

Aber ich hoffe meine Quote wird groß sein...

wenn jemand dann am Projekt teilnehmen möchte, muss ich in unmittelbarer Umgebung eine schöne Location für ein Porträt finden...und nun kommt der zweite Teil der Aufgabe...nur ein 1 Versuch...wirklich nur EINER (einzige Ausnahme-die Person blinzelt genau in diesem Augenblick-sonst keine Ausnahme).

Jede/ Jeder Teilnehmer bekommt das Bild natürlich.

Und was mache ich mit den Bildern...einen Bildband, der nächstes Jahr im Sommer erscheinen wird. Bilder ausschließlich in b/w und im Format 1:1, vielleicht mit einer kleinen Geschichte zu dem Menschen...Jede Woche wird Eine/ oder Einer von Vielen ausgewählt, alle anderen bekommen Ihren Platz auf einer Collage am Anfang und am Ende des Bildbandes...

Ahha....und was ist jetzt anders??? Nun ja 5 Minuten zur Motivation - 1 Versuch - und fremde Menschen von der Straße wie Du und ich... das ist das Besondere...

Logischerweise habe ich heute auch gleich angefangen...3  angesprochen und 2 Bilder...diese werde ich heute noch bearbeiten und den Beiden mailen, damit Sie Ihre endgültige Freigabe geben...dann werdet Ihr Sie am Ende der Woche mit den anderen noch sehen...versprochen....

bis dahin...ein schönes Wochenende noch...

 

Euer Michael

 

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/6/5Minutes1Shot Sat, 13 Jun 2015 17:13:52 GMT
Wochenrückblick Nr. 1 http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/2/wochenr-ckblick-nr-1 Auch wenn ich den Wochenrückblick mit einem Ereignis von vor 8 Tagen beginne...na gut...Wochenende zu Wochenende, nun passt es.

Lukas hat sich auf eine Shootingausschreibung von mit beworben...so etwas gibt es auf www.model-kartei.de. Bevor man eine Bewerbung annimmt, 

schaue ich mir das Model auf ihrer/seiner Steward an...Lukas hat sich auf romantische Fensterbilder beworben und was sehe ich...Akt und so etwas??? Aber gut, etwas durch die Bilder geschaut...und siehe da, ein Bild zeigt ihn mir so, dass ich mir eine Zusammenarbeit vorstellen kann...

und ich finde, es hat super zwischen uns geklappt, oder?

Manchmal darf man sich halt nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen und etwas genauer hinschauen...Ach so, bei der Verabschiedung erwähnte Lukas noch, dass sein freund in seinem Friseursalon die Möglichkeit bietet, eine Ausstellung zu machen...oh, das reizt. Kontakt habe ich aufgenommen, mal schauen ob und wann es dazu kommt. Einladung folgt :-)

 

...die Bilder habe ich gleich am Sonntag bearbeitet...

Was ist sonst noch passiert???

Eine Arbeitskollegin, ich nenne Sie mal M.K. aus HH hat innerhalb eines Telefonats gar nicht aufgehört über die Bilder die ich so machen zu schwärmen...oh, tut das gut!!! Und Sie möchte Familienbilder, also Mann und Sohn und sie...und ich soll sie machen. Das hat mich echt sehr gefreut!

Naja, was blödes auch...eigentlich wäre am Freitag ein Shooting gewesen...aber leider musste es verschoben werden, schon zum zweiten Mal!? Erst war ich natürlich enttäuscht und frustriert...aber gut, Sie kann nichts dafür. Also am 06.03., quasi ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für mich...

So, heute noch die Homepage gepflegt, O. aus B. hat seinen Platz gefunden, mehr darf ich nicht sagen/werben, möchte er nicht, und natürlich Lukas ...

Oh, beinahe vergessen, Anna-Lena hat gerade angefragt, ob ich eine Freundin fotografieren würde? Tanzszenen und so...klar, da sagt man nicht nein, oder?

Nächstes Wochenende mehr...Rückblick Nr. 2,

 

bis dahin wünsche ich Euch alles Gute....

 

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Emotionen Schwarz-Weiß http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/2/wochenr-ckblick-nr-1 Sun, 08 Feb 2015 18:59:29 GMT
Hamburger Hafen im Winter http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/1/hamburger-hafen-im-winter Gestern war es soweit, in Hamburg hat es fast den ganzen Tag geschneit...und gleich an die Schneeverwöhnten der Republik, nein, nicht soviel wie bei Euch üblich. Aber schöne Dicke Flocken...und so stark, dass man an manchen Orten nicht weit blicken konnte. Allerdings führt so ein Wetterereignis in Hamburg und Umgebung auch regelmäßig zu einem Verkehrschaos oder zumindest zu sehr verunsicherten Autofahrern...unglaublich...ist doch nur Schnee!

Wie jeden Samstag fahre ich meine Tochter zur Manga-Zeichenschule nach HH-Altona...zugegeben, Schnee auf Kopfsteinpflaster ist nicht schön...

und wie jeden Samstag überlege ich, was schaue ich mir heute in den 2 Std. an. Heute war für mich klar...ab in den Hafen, und natürlich zur Fischauktionshalle...zum Holzhafen und Dockland. Den Hafen im Schneegestöber zu sehen, ist etwas besonderes. So ruhig und friedlich trotz üblichem Treiben...und es war noch schöner...

Was mich sehr verwundert hat, aber natürlich für tolle Bilder sorgte, es waren kaum Menschen auf der Straße, geschweige denn Fotografen...in 2 Stunden 3 Kollegen gesehen, aber dazu später mehr.

Auf dem Parkplatz angekommen fragte mich gleich ein Pärchen, wo denn der Fischmarkt sei. Ich sagte: "Ihr steht auf einem Teil und der Fischmarkt ist erst morgen"! Man konnte Ihre Enttäuschung im Gesicht sehen, deshalb dachte ich mir, schicke Sie zum Schellfischposten und/ oder HaifischBar, dann haben Sie wenigstens etwas Traditionelles....also, Ihr könnt es Euch denken....ich parkte an der Fischauktionshalle und sie sollte mein erstes Motiv sein....

 

 

...weiter ging es an der Wasserlinie Richtung Dockland. Dabei immer der Blick Richtung Dock 10, andere Elbseite und die tolle Architektur, die man hier findet...der starke Schnee führte dazu, dass die Hafenkräne fast verschwanden...

...ein kleines Stück weiter ist mein Lieblingsabschnitt...hier wird moderne Architektur präsentiert...und mittendrin Überbleibsel des alten Hafen...ich mag es sehr...und es schneit weiter...so langsam wird es durch den Schnee auf der Jacke und Fototasche nass...aber weiter zum Dockland...ich hatte die Hoffnung, dass hier genauso wenig Menschen unterwegs sind, wie bisher auch und ich das Dockland mittags ohne Menschen fotografieren kann. In meinem Kopf entstanden schon b/w Bilder des Dockland und mein Schritt wurde schneller....

 

...und tatsächlich, außer 3 spielenden Erwachsenen, niemand da. Die 3 hatten mächtig Spaß bei Ihrer Schneeballschlacht...schön wenn "Erwachsene" auch mal Kind sein können, leider verlernen das viel zu viele...

und hier bewies es sich wieder, wer nett fragt, bekommt auch meist das was er will. Ich lies Ihnen 10 Minuten bei Ihrer Schneeballschlacht und dann fragte ich sie, ob sie mir den Vorplatz des Dockland für 2 Minuten überliesen, damit ich es Menschenleer fotografieren können..."Na Klar"

Danach noch unter die Spitze oder besser den Bug...ich bin von der Spiegelung im Bug begeistert...

...und hier lernte ich dann noch Sebastian und seine Begleiterin (Namen vergessen...) kennen. Eigentlich wollte ich die Beiden schon vor dem Dockland ansprechen, weil ich sie als Paar und auch einzelnd sehr Interessant fand...aber irgendwie sind sie an mir vorbei gekommen, bevor ich sie ansprechen konnte. Unter der Spitze des Bug´s liefen Sie mir aber quasi in die Arme und es entwickelte sich ein schönes Gespräch, denn Sebastian ist seit 1 Jahr auch der Fotografie verfallen...Gesprächsstoff genug...und ich verpflanzte noch meine Idee des Paarshootings....mal schauen...

Und nun waren meine 2 Stunden vorbei, ich verabschiedete mich und machte mich auf den Weg, meine Tochter abzuholen....

Bis nächsten Samstag...ach nein, da habe ich ja ein Shooting mit Lukas...und Oma fährt unsere Tochter nach HH...also übernächsten Samstag halt wieder....

 

 

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Bilder Hafen Hamburg Schnee Schwarz-Weiß http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2015/1/hamburger-hafen-im-winter Sun, 25 Jan 2015 08:01:40 GMT
Anna-Lena & Johannes - Das Tanzpaar http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2014/10/anna-lena-johannes---das-tanzpaar Nur ein Tanzpaar

Mein erster Blockeintrag wird ein Shootingrückblick sein. Warum...? Damit Ihr einen Eindruck von dem bekommt, wie schöne Bilder entstehen, und es sich für jeden lohnt, einen Fotografen zu engagieren und nicht sein Kind zu fragen, kannste mal ein Bild mit Deinem Smartphone machen.

Anna-Lena & Johannes kennen sich schon lange...und neben dem Tanzen ist sicherlich auch weit mehr entstanden ... Freundschaft!

..und ich glaube, dass ist schon mal eine Grundvoraussetzung für ein gelungenes Paarshooting. Denn so können Emotionen ehrlicher gezeigt werden...man vertraut sich...

und wenn die Chemie zwischen "Models" und Fotograf dann auch stimmt...kann etwas außergewöhnliches entstehen... (wenn Ihr Euch mal fotografieren lassen wollt, und die Chemie stimmt nicht...sucht Euch lieber eine andere Fotografin/ Fotografen..)

Aus meiner beruflichen Praxis weiß ich, und das zählt bei einem Shooting genauso, zuhören - zusehen - und verstehen sind weitere Bausteine für ein Gelingen...wenn man als Fotograf nicht neugierig auf den Menschen ist, kann man auch nicht versuchen zu verstehen, warum jemand jetzt gerade so ist...reagiert...und sich so zeigt...

Bei Anna-Lena & Johannes habe ich sofort gemerkt, dass sie mehr als nur ein Tanzpaar sind. Vertrauen und Respekt, mit Spaß an die Sache herangehen aber auch professionell beginnen und zu Ende bringen...das ist Beiden wichtig...

Sowohl für den Fotografen aber auch für Models gilt...professionelle Vorbereitung ist der letzte Baustein...was für Bilder will ich überhaupt...was brauche ich dafür an Kleidung und Equipment, muss ich ggf. mal auf den Wetterbericht schauen...das Schlimmste ist, dass Beide (Model als auch Fotograf) sich treffen und beide sich dann fragend anschauen...und was machen wir nun...

 

zum Glück hat bei Anna-Lena & Johannes und mir alles gestimmt.....

 

über Kommentare und/oder auch Likes auf Facebook freue ich mich sehr...denn wie schon beschrieben...Kommunikation ist der Schlüssel...

 

 

]]>
kasomicema@googlemail.com (Michael Schiller) Bilder Emotionen Shooting Tanzpaar http://michaelschiller.zenfolio.com/blog/2014/10/anna-lena-johannes---das-tanzpaar Sun, 19 Oct 2014 06:40:43 GMT